Tierschutzprojekt "Vergessene Dogs"

 Tierschutzprojekt "Vergessene Dogs"

Die Beziehung des Menschen zum Hund – noch viel zu oft ein Zeichen von Unkenntnis und Intoleranz. Uns ist es wichtig auf Dinge hinzuweisen, denn Tierschutz fängt bei jedem an! Darauf aufmerksam zu machen ist unser Ziel, nicht die Belehrung! Aus einer Idee ist letztendlich ein Projekt entstanden. Wir konnten dafür schnell Musiker Carsten Klatte gewinnen, der den Song produzierte und das völlig uneigennützig. Durch seine Unterstützung konnten wir ein Musikvideo entstehen lassen, um dem Leid vieler Hunde eine Stimme zu geben. Die Download und Streaming Einnahmen gehen an Tierschutzprojekte und Organisationen, die dem Leid der „Vergessenen Dogs“ aktiv entgegentreten.
Das teilweise für dieses Video verwendete Bildmaterial wurde uns durch die freundliche Unterstützung von PETA Deutschland zur Verfügung gestellt. Es handelt sich dabei um Einsatzaufnahmen von PETA Aktivisten in Deutschland und Europa! Wir zeigen aber auch die andere Seite - die Seite, die Hunde verdienen.
Es ist uns eine Herzensangelegenheit, weil:


  • >Qualzucht, die besondere Merkmale bei Hunden hervorbringt, bei ihnen nicht selten dauerhafte Schmerzen und Leiden hervorruft.
    >Über 2600 Hunde allein in Deutschland jährlich immer noch für Tierversuche eingesetzt werden.
    >Illegaler Handel mit Hundewelpen, bei dem das Leid der Tiere zweitrangig ist, immer noch kräftige Rendite verspricht.
    >durch europäischer Gesetze, Hunde allein aufgrund ihres Aussehens sofort eingeschläfert werden.
    >Gesellschaftlicher Hass auf Hunde aus unbegründeter Angst geschürrt wird.


>Der Hund immer mehr zum Wirtschaftsfaktor verkommt, wobei nicht selten einfach nur die emotionale Verbindung des Menschen zu seinem Hund ausgenutzt wird!
Diese Liste lässt sich noch weiter fortsetzen! Die Beziehung des Menschen zum Hund – viel zu oft ein Zeichen von Unkenntnis und Intoleranz. Deshalb: Tierschutz fängt bei jedem an!
Darauf aufmerksam zu machen ist unser Ziel! Unser Video ist deshalb ein Beitrag, dem Leid vieler Hunde eine Stimme zu geben. Die Download und Streaming Einnahmen gehen an Tierschutzprojekte und Organisationen, die dem Leid der „Vergessenen Dogs“ entgegentreten.

Demo
 

Seit 2002